Schule an der Waldlehne

Waldlehne 111 • 45149 Essen • Telefon (02 01) 71 17 68 • schule-waldlehne.info@schule.essen.de

Ganztag

An unserer Schule werden zur Zeit 159 Kinder in 6 Gruppen betreut. 

 
Raumsituation

Dem offenen Ganztag stehen fünf Gruppenräume und ein Speiseraum mit Ausgabeküche zur Verfügung. Die Räume bieten unterschiedliche Aktionsflächen, aber auch Rückzugsmöglichkeiten wie Spiel-, Lese- und Bauecken.

Der Schulhof weist ein großzügiges Außengelände mit Spielplatz, Tischtennisplatten, Spielgeräten und Turnstangen auf, das die Kinder zu vielseitigen Bewegungsangeboten einlädt. Der angrenzende Sportplatz sowie ein im hinteren Bereich des Schulhofs abgeteilter Bereich mit einem Klettergerüst und einer großes Nestschaukel werden für spezielle Angebote genutzt.

 

Mittagessen

Die Teilnahme am Mittagessen ist verpflichtend. Es wird in fünf Gruppen in der Zeit von 11.50 bis 14.00 Uhr im Speiseraum und parallel in drei Gruppenräumen eingenommen.

 

Hausaufgabenbetreuung / Lernzeiten

Die Hausaufgaben werden von ErzieherInnen und Lehrerinnen betreut. Die Hausaufgaben werden im Vormittagsbereich in Form von Lernzeiten, die in den Stundenplan mit eingeplant werden, erledigt. Die Schulleitung und die Lehrerinnen stehen in regelmäßigem Kontakt zu den ErzieherInnen. Die Zusammenarbeit erstreckt sich vom kontinuierlichen Austausch bis hin zu gemeinsamen Konferenzen, Fallbesprechungen und Planungen besonderer Aktivitäten.

Arbeitsgemeinschaften (AGs)

Für die Kinder werden von ErzieherInnen und Honorarkräften AGs zu verschiedenen Bereichen angeboten. Hierbei gehen wir auf die Bedürfnisse der Kinder ein, sodass die AGs zum Halbjahr auch immer wieder wechseln. Die Vernetzung im Stadtteil schafft Zugänge zu anderen Einrichtungen. Zur Zeit gibt es gemeinsame Projekte mit der evangelischen Kirchengemeinde (Maggi-Treff) und mit dem Falkenzentrum (Computer-AG). Die Kinder wählen die AGs nach einer Schnupperzeit eigenständig.

 
 
 

Elternarbeit

Die Transparenz der Arbeit im offenen Ganztag und ein vertrauensvolles Miteinander mit den Eltern sind uns besonders wichtig. Durch Elternabende, Gesprächstermine und über einen kurzen Austausch beim Abholen der Kinder, werden aktuelle Informationen ausgetauscht. Bei regelmäßigen Elterncafés besteht die Möglichkeit, zu einem lockeren Austausch zwischen Eltern und ErzieherInnen.


 
Pädagogische Leitlinie
 
Der offene Ganztag ist ein wesentlicher Teil der Schule und insofern eng auf die schuleigenen Schwerpunkte – achtsamer Umgang, Lernen mit allen Sinnen, individuelle Förderung und Bewegungsförderung – ausgerichtet. Neben den allgemeinen Schulregeln sind die mit den Kindern erarbeiteten Regeln für das Mittagessen, die Hausaufgaben und die AGs bindend. In wöchentlichen Gruppensitzungen wird die Gemeinschaft der Kinder gestärkt und Themen, die die Kinder aktuell beschäftigen, werden besprochen und spielerisch erarbeitet. Die Kinder werden zur Mitbestimmung motiviert und somit in ihrer Selbstständigkeit gestärkt.
 
 
Mitarbeiter des Offenen Ganztags

Renate Krugmann, Rahel Neubacher, Tanja Schmitt, Samuel Bartholomäus, Nicole Hißnauer, Joanna Marsch