Schule an der Waldlehne

Waldlehne 111 • 45149 Essen • Telefon (02 01) 71 17 68 • schule-waldlehne.info@schule.essen.de

OGS-Reporter

Die OGS – Reporter berichten über den offenen Ganztag

Wir haben viele Kinder in der OGS. Die Räumlichkeiten sind schön und groß. Wir haben zwei Räume, in den wir uns aufhalten können. Beide sind schön gestaltet und es gibt viele Spiele. Es ist immer was los.

Wenn nicht, dann malt was oder nehmt euch Spiele. Also bei uns wird es nie langweilig. In unserem Essenssaal ist viel Platz und es gibt immer was Leckeres zu essen. Wir sind zwar länger als andere Kinder in der Schule, aber wenn wir zu Hause sind, müssen wir keine Hausaufgaben mehr machen.

Wir sind nicht nur drinnen, sondern auch draußen. Dort haben wir auch Spielgeräte. Wir haben auch einen kleinen Spielplatz. Dort ist ein Seilgarten und eine Schaukel. Wenn es regnet, sind wir drinnen. Hier gibt es auch Essen, nach dem Essen machen wir Hausaufgaben. Danach gehen wir raus (wenn es nicht regnet). Wir haben Fahrzeuge, Seile, Pferdeleinen und Sandspielzeug. Wir bieten auch AG‘s an. 

 

Der etwas andere Schultag

Am Dienstag  war unterrichtsfrei, denn unsere Lehrerinnen brauchten mal einen ganzen Tag, um wichtige Dinge zu besprechen und zu planen. Wir Kinder vom Ganztag konnten uns entscheiden, entweder zu Hause zu bleiben oder unsere Gruppenräume zu verschönern oder einen Waldsparziergang zur Gruga zu machen.

Hier ein paar Bilder und Eindrücke:

Mir hat am liebsten gefallen, dass wir auf dem Weg zur Gruga viele Sachen gesammelt haben. (Lilja)

Mir hat der Spielplatz mit der Riesenrutsche am besten gefallen. (Moritz)

Ich fand die Strohmännchen am coolsten. (Tessa)

Ich fand das Pflanzenhaus schön. (Mia)

Die große Rutsche hat mir am besten gefallen, die war so schnell. (Juliana)

Das Klettergerüst war toll, man konnte fast bis in den Himmel klettern. (Mats)

Das Malen hat uns Spaß gemacht. (Zoi & Charlotte)

Ich fand es toll, den Baum an die Wand zu malen. Es wäre schön, wenn wir jeden Tag einen Tag wie diesen hätten. (Aaliya)

 

Das Spielplatzfest

Leni, Analena, Miguel und Leander berichteten, dass am Freitag den 24.05.2013 auf dem Schulhof ein Spielplatzfest stattgefunden hat. Es gab dort viele Attraktionen zusehen, wie z.B. eine Hüpfburg, ein Schminkstand, einen Parcours und einen Stand an dem man Kuchen, Muffins und Getränke bekam.

 

Die Kinder berichten:

Analena: Wir hatten sehr viel Spaß. Es gab einen Stand an dem man Lose kaufen konnte. An dem Schminkstand wurde ich wie ein Delfin geschminkt. Ich war mit Liv auf dem Fest, meine Freundin Leni konnte an dem Tag leider nicht.

Leander: Ich hatte viel Spaß, denn ich war als Tiger geschminkt. Als ich auf der Hüpfburg war, ist mir die Lippe aufgesprungen, aber das war nicht so schlimm. Besonders gut hat mir der Parcours gefallen.

Leni: Ich habe gehört, dass es dort eine Hüpfburg gab, die wie ein Pandabär aussah. Viele Kinder waren geschminkt und aßen Kuchen und Muffins. Leider war ich nicht dabei.

Miguel: Ich hatte sehr viel Spaß. Ich habe den Parcours gemacht, man musste über Bänke balancieren und in einem Kegel sich drehen. Dann wurde ich am Schminkstand als Schmetterling geschminkt.

 

 

Die Fahrradprüfung der Klasse 4c

Amelie 4c: Ich habe heute mit meiner Klasse an der Fahrradprüfung, auf der Margarethenhöhe, teilgenommen. Wir mussten die Verkehrsregeln einhalten. Am Fahrrad muss alles dran sein und man muss einen Helm auf dem Kopf haben.

 


 

Die Vorbereitung für das Sportfest der Klasse 3c

Enes 3c: Wir haben heute den Weitwurf geübt. Man muss den Arm ausstrecken, Anlauf nehmen und dann den Ball werfen. Die besten waren ich, Baris, Miguel, Leon und Justus.

Justus 3c: Ich, Baris, Daniel und Leon haben am weitesten geworfen. Ich habe von hinten ausgeholt und dann geworfen.

Baris 3c: Wir haben mit unserer Klasse Weitwurf geübt. Dabei haben ich, Enes und Justus am weitesten geworfen. Daher sind wir cool.