Liebe Eltern!

Wie Sie bestimmt bereits den Medien entnommen haben, findet wegen der nach den Osterferien unsicheren Infektionslage in der nächsten Woche an den Grundschulen in NRW kein Präsenzunterricht statt, die Kinder lernen wieder zuhause mit dem Material, dass Ihnen die Lehrer*Innen zukommen lassen.
Neu ist nun auch eine Testpflicht: Jedes Kind und jede Mitarbeiter*In ist verpflichtet, wenn der Präsenzunterricht hoffentlich bald beginnt, zwei mal wöchentlich einen Selbsttest in der Schule durchzuführen, oder eine Bescheinigung eines negativen Testergebnisses eines offiziellen Testzentrums vorzulegen, dass nicht älter als 48 Stunden sein darf. Ansonsten wird Ihr Kind aus Präsenzunterricht und Notbetreuung ausgeschlossen. Möchten Sie Ihr Kind trotzdem nicht testen lassen, so teilen Sie uns das bitte mit, sie müssen ihr Kind dann zuhause beim Distanzlernen betreuen. (Widerspruchsformular s. Seite des Ministeriums, bitte auch ausfüllen, wenn Sie den Test des Testzentrums bevorzugen.)
Wie es ab dem 19.04.2021 weitergeht, ist noch nicht geklärt.
Eltern, die das Arbeitsmaterial nicht ausdrucken können, wenden sich bitte an die Klassenlehrerin, um eine passende Lösung zu finden.
Sollten Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, füllen Sie bitte das anhängende Formular zeitig aus und lassen es uns idealerweise per e- mail (schule- waldlehne.info@schule.essen.de) zukommen oder bis spätestens Montagmorgen im Schulbriefkasten.
Bisher sieht es so aus, dass wir- sobald die Tests an unserer Schule verfügbar sind- auch mit den Kindern der Notbetreuung zwei mal wöchentlich Selbsttests durchführen. Kinder, die nicht getestet werden dürfen und dann auch keinen negativen Testbescheid eines offiziellen Testzentrums vorweisen können, dürfen dann nicht an der Notbetreuung teilnehmen. Wir informieren Sie, sobald die Tests da sind.
Bitte geben Sie Ihrem Kind einen Merkzettel mit ins Federmäppchen mit den Betreuungszeiten in der nächsten Woche und einer aktuellen Erreichbarkeit für den Fall, dass Ihr Kind in der Schule positiv auf COVID- 19 getestet wurde, und abgeholt werden muss.
Da alle Kolleginnen in der nächsten Woche in der Notbetreuung arbeiten, finden keine Videokonferenzen statt. Am Mittwoch findet die Kollegiumsinterne Fortbildung der Lehrerinnen wie geplant statt, der Betreuungsbedarf für diesen Tag wurde in den einzelnen Gruppen bereits abgefragt.
Wir hätte Ihnen heute gern erfreulichere Nachrichten übermittelt, und können uns sehr gut vorstellen, vor welchen Herausforderungen Sie jetzt stehen. Jetzt bleibt uns nur, uns allen gute Nerven und Gesundheit zu wünschen.

Ihr Team der Schule an der Waldlehne

Hier noch ein kindgerechtes Video zu den Selbsttest. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden