Liebe Eltern!

Hiermit möchte ich Ihnen einige Informationen über das Corona-Virus geben.

Das Corona Virus, das nun auch Essen erreicht hat, siedelt im Rachenraum und wird durch Schmier- oder Tröpfcheninfektion übertragen, besonders also durch Niesen oder Husten. Zur Vorbeugung können daher jene Hygienemaßnahmen helfen, die auch bei anderen, klinisch ähnlichen Infektionskrankheiten angeraten sind. Das heißt konkret:

Alle Schüler*Innen sollen sich häufig und gründlich-auch in der Schule- die Hände waschen; in allen Toiletten-und Klassenräumen sind Seife und Handtuchpapier vorhanden. Desinfektionsmittel sind nicht notwendig. Niesen und Husten sollte– wenn kein Papiertaschentuch vorhanden ist- in die Armbeuge erfolgen, auf Handschlag und Umarmung sollte verzichtet werden. Kranke Schüler*Innen (jeder Genese) müssen zuhause bleiben.

Insbesondere in folgenden Fällen darf die Schule nicht besucht werden:

  • Schulangehörige, die einen persönlichen Kontakt zu einer Person hatten, bei der das Corona- Virus im Labor nachgewiesen wurde, und Personen, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben, melden sich unverzüglich beimzuständigen Gesundheitsamt und informieren die Schulleitungen
  • Für Reisende aus Regionen, in denen es vermehrt zu Übertragungen kommt, und deren Angehörige gilt: Wenn innerhalb von 14 Tagen nach der Rückreise Fieber, Husten, oder Atemnot auftreten, ist sofort ein Arzt zu kontaktieren und umgehend die Schulleitung zu informieren.

Über die Durchführung von Klassenausflügen und –Fahrten wird jeweils aktuell entschieden, Sie werden dann  informiert.

Zu Ihrer persönlichen Information weise ich auf folgende Seiten hin, die ständig aktualisiert werden:


und das Bürgertelefon der Stadt Essen: 123 8888, auch hier werden alle Fragen von Fachleuten beantwortet.

Ich bitte Sie herzlich, Ihre Kinder aufzuklären und umsichtig und besonnen zu reagieren.