Liebe Eltern,
der Inzidenzwert sinkt und wir stellen uns bereits wieder auf den Wechselunterricht in der kommenden Woche ein. Offiziell werden wir sicher erst Freitag den „Startschuss“ bekommen, deshalb möchte ich Sie heute schon einmal über die geplanten Lolli-Tests informieren. Nach dem etwas unglücklichen Start mit den Schnelltests nach Ostern hatte das Ministerium ab Mai kindgerechte Lolli-Tests in Aussicht gestellt. Diesmal hat das MSB die Schulleitungen vorab über das Verfahren informiert und generalstabsmäßig geplant – leider sind bei uns trotzdem bisher weder die Tests noch die konkreten Ausführungsanweisungen des zuständigen Labors angekommen, so dass wir mal wieder mit unsere Planung in der Luft hängen…

Ich fasse aber mal zusammen, was für Sie wichtig sein wird: Ab Montag 10.05. vermutlich aber an unserem Standort erst im Laufe der nächsten Woche werden alle Kinder an ihren Präsenztagen zweimal wöchentlich mit PCR-Pooltests getestet, d.h. alle Kinder einer Lerngruppe erhalten am Testtag morgens in der Schule ein Abstrich- Stäbchen, an dem sie 30 Sekunden „lutschen“. Alle Stäbchen werden in einem Röhrchen gesammelt – daher der Name Pooltest. Im Laufe der ersten Stunde werden die Proben eingesammelt, von einem Kurier in ein Labor gebracht und dort untersucht. Jedes im Pool getestete Kind erhält darüber hinaus ein Einzelröhrchen, das es am ersten Testtag mit nach Hause bringt. Dieses bewahren Sie bitte gut und sicher auf!!! Bis spätestens 6.00 Uhr am Morgen des nächsten Tages erhalte ich das Ergebnis. Der wahrscheinlichste Fall, dass der ganze Pool negativ getestet wurde bedeutet, dass kein Kinde dieser Gruppe positiv auf das SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall gibt es keine Rückmeldung von der Schule, der Wechselunterricht wird in bekanntem Rahmen fortgesetzt.

Sollte doch einmal eine positive Pool-Testung auftreten, bedeutet dies, dass mindestens eine Person der Pool- Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall wird die ganze Lerngruppe bis spätestens 7.00 Uhr informiert. Sie sind dann verpflichtet, Ihr Kind mit dem mitgebrachten Einzeltest erneut zu testen und die Probe bis 9.00 Uhr an der Schule abzugeben, da im Labor nun alle Tests einzeln ausgewertet werden müssen. Da Sie das Schulgelände, ohne selbst ein negatives Testergebnis vorweisen zu können, nicht betreten dürfen, werden wir dafür eine Lösung finden, über die ich noch rechtzeitig informiere.

Ihr Kind darf also im Fall eines positiven Ergebnisses der Lerngruppe an diesem Tag NICHT zur Schule/Notbetreuung kommen und ich muss es leider wieder nach Hause schicken, wenn es trotzdem kommt.

An dieser Stelle sei deutlich darauf hingewiesen, dass bei auftretenden Schwierigkeiten in der Nachtestung die Eltern verpflichtet sind, auf Haus- oder Kinderärzte zuzugehen, damit diese die dann notwendigen Schritte (u. a. PCR-Test veranlassen, Kontaktpersonen feststellen)
einleiten können. Die Teilnahme am Präsenzunterricht oder an Betreuungsangeboten der Schule ist in diesem Fall erst wieder nach Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich.

Weitere Informationen zu dem Lolli-Test, u. a. auch kindgemäße Erklär-Filme, finden Sie auf den Seiten des Bildungsportals: https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests. Hier findet Sie auch Elternbriefe zum Thema in anderen Sprachen.

Dieser einfache und schnell zu handhabende Test hilft uns allen, das Infektionsgeschehen besser einzudämmen und gleichzeitig Ihnen und Ihren Kindern größtmögliche Sicherheit für das Lernen in der Schule zu geben, um möglichst bald zu einem Mehr an Verlässlichkeit und
Regelmäßigkeit beim Schulbesuch zurückkehren zu können. Bis wir die „Lolli-Tests“ haben, testen wir weiterhin mit den bekannten Selbsttests. Es ist nun wirklich sehr wichtig, dass Ihr Kind an jedem Präsenztag pünktlich um 7.55 Uhr in der Schule ist, da unser Kurierdienst in der zweiten Stunde die Tests abholt! Bitte bedenken Sie, dass die Schule am Montag nur beginnt, wenn bis Freitag der Inzidenzwert unter 165 bleibt! Erst dann sind die vorgeschriebenen fünf Werktage erfüllt und die Schule kann am darauffolgenden Montag wieder beginnen.
Bitte geben Sie uns nur dann Bescheid, wenn sich der Bedarf für die Notbetreuung ändert. Benötigen Sie die Notbetreuung im bereits vereinbarten Umfang, benötigen wir keine neue Anmeldung.

Mit vielen Grüßen,
C. Mueller

 

Hier noch ein kindgerechtes Video zum Lollitest.