Liebe Eltern!

Jetzt sind die ersten Klassenstufen nach der langen Zeit der Schulschließung angekommen, und es ist schön, dass das Gebäude wieder mit mehr Leben gefüllt ist.

Bisher sind wir beeindruckt, wie gut sich die Kinder an alle Regeln halten, sich aber auch sichtlich freuen, dass für sie ein wenig Normalität im Alltag eingekehrt ist.

Wir hoffen nun, dass wir den Plan, den wir bis zu den Sommerferien erstellt haben, auch so durchführen können  und keine unliebsamen Überraschungen mehr erleben.

Auch weiterhin werden wir die Notbetreuung anbieten, die nun sehr angewachsen ist. Eine „normale“ OGS- oder 8-1/8-13 Uhr Betreuung kann- auch von Seiten des Schulträgers- momentan nicht stattfinden.

Ich muss Ihnen mitteilen, dass ein Betreten des Schulgebäudes von Eltern und Schulfremden nur nach telefonischer Anmeldung (0201/711768) gestattet ist.

Wir haben viele Anfragen zur Aufbewahrung und zum Transport des Mund- Nase Schutzes bekommen.

Ich möchte an dieser Stelle an Ihre Intuition appellieren, und bei den Kindern, die bisher hier waren hat auch alles gut geklappt:

Sorgen Sie für eine angemessene Aufbewahrungsmöglichkeit für die Maske(n) Ihres Kindes, insbesondere auch für die Hofpause, in der die Kinder den Mund- Nase Schutz ausziehen dürfen. Da die Kinder sich mit herabhängender Maske beim Klettern und Toben  böse verletzen können und deshalb dann  nicht klettern dürfen, empfehlen wir eine Tupperdose und Maske(n), die die Kinder zügig selbst handhaben können.

In den meisten  Fällen haben wir bisher feststellen können, dass die Aufgaben im Homeschooling prima erledigt wurden. Vielen Dank für Ihre Hilfe, die bestimmt an  vielen Stellen vonnöten war. Der Präsenzunterricht ist nun leider nur ein Tropfen auf den heißen Stein. An den meisten Tagen bleibt es deshalb beim Homeschooling. Ab dieser Woche findet der Arbeitsplanwechsel am Präsenztag statt. Ihr Kind muss deshalb den Arbeitsplan an diesem Tag mit in die Schule bringen, auch wenn er noch nicht vollständig ist.

Bitte unterstützen Sie Ihr Kind weiterhin und würdigen Sie seine Arbeit. Haben Sie keine Scheu, sich bei Fragen oder Auffälligkeiten, die Sie beobachten jederzeit an uns zu wenden, es können wertvolle Hinweise für unsere weitere Arbeit mit Ihrem Kind sein.

Wir hier in der Schule freuen uns, Ihre Kinder nun wieder regelmäßig zu sehen und wir danken Ihnen für die großartige Arbeit, die Sie im eigenen Beruf, im Homeschooling und in der Familie gerade leisten.

Wir alle sind gespannt, wie die nächsten Schritte hier aussehen werden, z. B. eine würdige Verabschiedung der vierten Klassen oder das Kennenlernen der neuen Erstklässler…

Das Wichtigste ist zunächst aber, dass alle gesund und  einigermaßen entspannt bleiben, so wie es die Umstände momentan zulassen.

 

Mit vielen Grüßen,

Ihr Team der Schule an der Waldlehne